Die Null steht – auf beiden Seiten

Bild

Da wartet noch viel Arbeit auf Dieter Hecking. Im letzten Spiel der Hinrunde musste die Fohlenelf beim Tabellenletzten aus Darmstadt antreten. Beide Teams hatten in der Winterpause den Trainer gewechselt, weshalb eigentlich eine Euphorie auf dem Platz zu spüren sein müsste. Aber falsch gedacht, in einem schwachen Bundesligaspiel findet kein Team den Weg, um den Ball im Tor unterzubringen.

Die Fohlenelf konnte die wenigen herausgespielten Chancen, wie schon so häufig, nicht nutzen. Die beste Chance hatte Raffael in der 10. Spielminute. Kurz vor Schluss kam auch noch ein wenig Pech dazu, denn ein Schuss der Borussia landete am Pfosten. Allgemein war keine wirkliche Spielidee vorhanden, wobei die Darmstädter über lange Phasen nur versucht haben mit aller Macht das eigene Tor zu verteidigen. In der kommenden Woche muss viel gearbeitet werden, denn nächste Woche geht es bereits zum nächsten Auswärtsspiel nach Leverkusen.Vielen Dank an die Fans, die die Fohlenelf in Darmstadt unterstützt haben. Kommt gut nach Hause! ​