„Das Trauerspiel beenden.“

Puh. Was für ein Auftritt der Fohlenelf.

Am Samstagabend setzte es eine 2:0 Niederlage bei Bayer Leverkusen. Wer im ganzen Spiel nur zwei gute Torchancen hat (eine davon vom Gegner), verliert halt einfach verdient. Was ist eure Meinung zum Spiel der Borussia in Leverkusen?Einige Meinungen der Fans haben wir im Folgenden zusammengefasst. Schreibt eure Meinung in die Kommentrare.

 

Daniel B.: Das wirklich traurige ist, dass Leverkusen heute keine Bäume ausreißt, es aber gegen Dieters Schlafwagenfussball trotzdem locker reicht. Der Dusel-Sieg in Hannover hat das Leiden leider unnötig verlängert, aber irgendwann wird Eberl hoffentlich mal wieder zu Sinnen kommen und das Trauerspiel beenden.Lisa M.: Jeder Angriff wird mit einem Fehlpass und anschließendem Konter beendet. Gegentore waren seit der 25 Minute eine Frage der Zeit. Das ist einfach nix. Aber was rege ich mich auf, war ja zu erwarten. Wer in 14 Pflichtspielen 3 mal gewinnt, hat keine schlechte Phase mehr, sondern der kann einfach nix.Leon P.: Zakaria kann einem leid tun, der Einzige der mit 100% dabei ist. Desto länger man an Hecking und diesem Antifußball fest hält, desto geringer werden die Chancen auf die EL Quali.

Dennis B.: Ein Schlag ins Gesicht für jeden Fan. An Einfallslosigkeit nicht zu überbieten. Lächerlich diese Truppe. Stindl seit MONATEN ein Totalausfall, der gehört mal auf die Bank, Hazard katastrophal, Jantschke (Fußballgott?) hört mir auf, Grifo ist zurecht nicht oft auf dem Platz. Eigentlich müsste man die ganze Mannschaft aufzählen. Zurecht verloren und zurecht sind wir kein Kandidat für einen internationalen Platz. Eine Handschrift von Hecking ist defitniv zu erkennen, er hat die Mannschaft nicht besser, sondern schlechter gemacht. Im Sturm läuft gar nix und über die Defensive brauchen wir gar nicht reden. Ich hoffe, dass Eberl langsam die Augen öffnet und  Hecking entlässt.

Michael D.: Also ich habe lange nix dazu gesagt aber jetzt reicht es auch mir. Da ist nicht zu sehen kein System nix und vor allem was machen die im Training. Da passt einfach gar nichts. Verletzte hin verletzte her aber da stimmt gar nichts mehr. Das muss sich der Trainer ankreiden lassen. Und wehe es wird jetzt was schön geredet diese Niederlage war sowas von verdient.

Tobias L.: Am besten die jungen Spieler draußen lassen die können ja am Rad drehen …
Grifo weiter außen spielen lassen das ist ja genau dem seine Position…
Und weiter einkaufen bei den Vereinen die auch um international spielen die Spieler die da zu schlecht sind ..
Hoffentlich spielt drmic nächste Woche von Anfang an der Macht mich richtig glücklich der affee…
Gott sei Dank haben wir so viele Punkte sonst hätten wir nächstes Jahr Derby mir Köln montags

Ralf G.: 10 mal lieber wie unter Schubert offensiv spielen und verlieren als diesen Angsthasenfussball ansehen zu müssen. Davon hat sich bislang Wolfsburg noch nicht erholt… Die Spieler haben das irgendwann in Fleisch und Blut und dann gehts nur noch gegen den Abstieg.

Alex F.: Danke Hecking für nichts. Was passiert da eigentlich im Training? Seit Bongartz und Gelsdorf habe ich so einen Müll von keiner Gladbacher Mannschaft mehr gesehen. Es ist den Spielern noch nicht einmal möglich, den Ball über 2 Meter zu einem Mitspieler zu bringen. Wenn die in der Hinrunde nicht einigermaßen gepunktet hätten,stünden die jetzt ganz tief unten drin. So jedenfalls geht es nächste Saison nur gegen den Abstieg. Hauptsache, wir vergesen nicht, wo wir herkommen. Dieses Mantra ist wichtiger als das Einfordern von Leistung. Kein Spieler zeigt auch nur im Ansatz, was er kann. Kein Spieler ist besser geworden, ganz im Gegenteil. Anstatt schöne oder wenigstens gewonnene Spiele bekommen wir nach jeder Niederlage nur noch dumme Sprüche aka Worthülsen serviert.


„Sobald der Gegner umstellt, hat Hecking…“

 

Trotz einer guten Halbzeit und einer 2:0-Führung reichte es am Freitagabend nicht zu einem Heimsieg gegen Werder Bremen. Nach erneutem Verletzungspech und einer notwenigen Auswechselung ging das Spiel dahin und die Borussia kam überhaupt nicht mehr zurück ins Spiel. Wie immer sind haben wir einige Meinungen der Fans zusammengefasst. Schreibt eure Meinung gerne in die Kommentare.

Christian B.:  Immer wenn der Gegner umstellt hat Hecking nichts dagegen zu setzen und immer wenn man einen Schritt nach oben machen kann wird unter Hecking versagt.Frank H.:

Also mal im Ernst: Wir haben 8 verletzte Spieler, darunter fehlen uns die Aussenverteidiger, ein Raffael, darüber hinaus muss Zakaria rausgenommen werden und ein Kramer ausgewechselt werden. Bremen hat es dann gut gemacht.Stefan B.: Warum hat man sich so um Oxford bemüht? Hat sich beim ersten Gegentreffer abkochen lassen wie ein Praktikant. Und der Rest? Unterdurchschnittlich. Können am Ende froh sein um den Punkt. Noch 10 Minuten mehr und Bremen hätte auch noch das dritte Tor gemacht.

Frank P.: Ich denke es ist eine Mischung aus vielen Faktoren. Unser Verletzungspech. Eberl hat versäumt in der Winterpause 1-2 Spieler zu verpflichten oder auszuleihen! Gerade ein Stürmer und ein linker Verteidiger fehlt uns sehr. Wir kriechen auf dem Zahnfleisch.
Aber auch ich bin der Meinung Hecking macht keinen Spieler besser eher schlechter. Ende der Saison sollte er selber sagen, ich mache den Trainerstuhl frei!

Markus W.:

Selber schuld? Ohne Bremens Geschenke hätten wir kein Tor geschossen. Es war wieder ein Krampf. Als Bremen dann ernst machte und umstellte hat Gladbach noch weniger entgegengesetzt. Und das ist ein wiederholtes Armutszeugnis des Trainers und der Führungsspieler auf dem Platz, , die nicht in der Lage sind selbstständig etwas zu ändern.Stephan B.: So schlecht fand ich das Spiel bis zur 45. Minute nicht. Auch wenn man zu viele Chancen zugelassen hat, so war es doch eine ordentliche Leistung. Die zweite Halbzeit war dann etwas komisch, für mich war das ein klarer Elfer, da es keine natürliche Handbewegung war und er eben durchaus ein Tor verhindert. Unverständlich. Darf aber nicht darüber hinweg täuschen, dass es zu wenig war, und beim ersten Gegentor sah Sommer auch nicht gut aus, wenngleich auch nie und nimmer ein Bremer so alleine dort stehen darf. Nun ja, Kramer wird bei unseren Ärzten wohl in der nächsten Hinrunde wieder dabei sein, so heißt es wohl Augen zu und durch und einfach die Saison beenden. Seien wir mal ehrlich, mit Europa haben wir nichts mehr zu tun, genauso wie mit dem Abstieg wohl auch nicht.

Caro O.: Jetzt heißt es wieder die Fans stehen nicht genug hinter ihrer Mannschaft. Ja Hecking, wenn man nur noch dabei zuguckt, wie die Mannschaft einen Punkt nach dem nächsten verschenkt und sich einfach nichts ändert, braucht man sich nicht wundern, dass auch die Fans irgendwann keine Lust mehr haben. Kann ja wohl nicht sein, dass seit 11 Spielen, sich nichts groß ändert. Immer das gleiche. Viele Chancen und keiner nutzt sie. Kein Wunder, dass man da am Ende für bestraft wird, wenn man einfach nicht die Tore macht. Und eigentlich sollte man eine Mannschaft motivieren in der Halbzeit. Ich frage mich, was da in der Kabine besprochen wird, dass sich die Leistung so krass verschlechtert. Aber natürlich fehlt uns auch ganz klar „der Mann“ vorne, um Tore zu schießen. Aber Hauptsache ein Sieg und dann sagt Hecking schon „wir haben Europa, als Ziel“. Seh ich im Moment nicht, wo das klappen soll und das sieht man auch am gestrigen Spiel.

Lisa M.: Bin auch kein Hecking Fan. Aber er ist eine solide Lösung. Wer ist denn auf dem Markt, der zu uns will und es definitiv besser macht? Außerdem sollten wir nicht wieder so ein Verein werden, der dauernd den Trainer wechselt. Siehst ja in Hamburg, Wolfsburg und Stuttgart, wo das hinführt.


Stimmen zum Spiel gegen Dortmund


Mit 1:0 verliert die Fohlenelf gegen Dortmund. An sich war es kein schlechtes Spiel unserer Borussia, aber am Ende haben wie seit Wochen Kleinigkeiten gefehlt. Die letzten vier Spiele gingen somit alle verloren und es wurde kein eigener Treffer erzielt.
Im folgenden findet ihr einige Stimmen der Fans. Schreibt eure Meinung in die Kommentare. 
Bild

Zu den Bildern vom Spiel aufs Bild klicken. Foto: Heiko van der Velden
Karl-Heinz T.: Im Prinzip ein sehr gutes Spiel gemacht, aber wie schon in den letzten Wochen: wenn du keine Tore schießt, kannst du nicht gewinnen. Der Knoten muss doch irgendwann einmal platzen. Wenn die Chancen nicht genutzt werden und man dem Gegner die Möglichkeit gibt, die fast einzige Chance zum Tor zu nutzen, dann kann der Trainer nichts dafür und Max Eberl erst recht nicht.Luca van den B.: Wenn man immer auf den Torwart schießt oder zum Beispiel wie Hazard vor dem Tor steht, aber lieber nochmal auf die andere Seite des Strafraums rennt und meint, dass es von dort aus besser funktioniert, kann man halt kein Tor schießen. Mit am besten finde Ich war Bobadilla! Aber eigentlich haben alle Jungs ein geiles Spiel abgeliefert, nur das Tor nicht getroffen! Chancenverwertung gleich 0 in den letzten Spielen!

Thorsten G.: Was kann denn der Trainer dafür? Der BVB hat seit Wochen das Glück, was unserer Borussia momentan fehlt. Der Stöger feiert gerade nen neuen Startrekord, ich bezweifle, dass er großen Anteil daran hat?! Das Spiel in Frankfurt ist für uns doof gelaufen und seitdem kloppen viele Fans oftmals unreflektiert auf die Mannschaft ein! Realistisch ist der Abstieg ebenso weit entfernt wie Platz zwei. 6 Punkte auf Schalke sind aber aufzuholen, mit ein wenig mehr Glück und Unterstützung aus dem eigenen Lager!

Yav.:

Was ich persönlich von dem Interview von Hecking bei Sky echt schlimm fand: Er stellt sich vor das Mikrofon und meint, dass man dem Team in den letzten Wochen, außer beim VfB Stuttgart, nichts vorzuwerfen hat. Alleine für so eine Aussage muss du so einen Trainer vor die Tür setzen. Wach auf Hecking und pack deine Sachen bevor unsere Borussia vor die Hunde geht.Martin H.: Wie lange dauert diese Horrorphase jetzt wieder bis zum überfälligen Personalentscheid? – Gut gekämpft ja, aber mit diesem Trainer werden wir langfristig keinen Erfolg haben, sprich Gladbach rutscht wieder ins unter Drittel ab. Und Eberl versteht anscheinend mal wieder nicht die Notwendigkeit, Geld für europafähige Spieler ausgeben zu müssen – also alles beim Alten, der Absturz ins untere Mittelmaß – schade, schade, dass Lucien´s Erbe so mit Füßen getreten wird! Ich wünsche mir mehr Sachverstand und Aktion.

Klaus H.: Die Saison kann man eigentlich schon fast abhaken! Insgesamt war es ein gutes Spiel und von vielen Spielern hat man nicht nur Einsatz gesehen, sondern, dass sie auch gewinnen wollten! Es wäre schön, wenn man mal keine Gurke kassiert und meiner Meinung wäre es schön, wenn der Trainer Hazard mal zurechtstutzt! Bei Hazard ist das ausschließlich eine Kopfsache und er sollte sich in Zukunft mal für die richtigen Abschlüsse und Abspiele entscheiden! Hinten sah es insgesamt nicht schlecht aus, aber wieder mal ein Gegentor reicht, um ein Spiel zu verlieren!

Jens P.: Laut Herrn Hecking kann man der Mannschaft keinen Vorwurf machen, die bessere Mannschaft hat mal wieder verloren. Vielleicht sagt ihm mal jemand ,dass die Spiele durch Tore entschieden werden. Ich kann das Schöngerede nicht mehr ertragen. Immerhin haben sie heute gekämpft, muss man eigentlich nicht erwähnen, da es in jedem Spiel ihre Pflicht wäre!

Eric H.: Kurz und knackig – 26 Torschüsse und kein Tor, stark.


„Bei dieser Aktion kann man nur an einen denken…“


Bild

Bild: Heiko van der Velden
Schade, im DFB-Pokal Achtelfinale scheidet die Fohlenelf unverdient gegen Bayer Leverkusen aus. Die Aktion des Tages lieferte der Leverkusener Trainer, Heiko Herrlich, ab. Wir wollen gar nichts dazu schreiben, schaut euch die Aktion einfach selber an:

Des weiteren haben wir einige Kommentare von Fans zu dieser Aktion und zum Spiel parat.Oliver V.: Herrlich ist genauso eine Witzfigur wie Gräfe – wer einem Spieler zweimal den Ellbogen ins Gesicht hämmert muss mit Gelb-Rot vom Platz – dann spielen die Pillen 60 Minuten in Unterzahl. 

Vadim G.: Ich hoffe, Heiko Herrlich hat sich nicht ernsthaft verletzt. Gute Besserung!

Tim W.: Geile Stimmung von den Rängen! Starke Reaktion nach dem Spiel. Zudem eine sehr gute Vorstellung der Mannschaft, die stark dezimiert in diese Partie musste! Die Zukunft gehört Leuten wie Cuisance oder Oxford, die jungen machen Spaß! Einzig Kritik an der Chancenverwertung, allen voran Hazard, muss man sich gefallen lassen! Der Junge muss abgezockter werden und mal den Kopf beim Abschluss nach oben nehmen!
Negativ war die Vorstellung von Herrn Gräfe, der heute leider eindeutig ins Spielgeschehen eingegriffen und die klar Gelb-Rote gegen Havertz verwehrt hat.
Das Peinlichste aber zum Schluss… Heiko Herrlich! Unverantwortlich eine solche Aktion von einem Trainer, welcher eine immense Vorbildfunktion besitzen sollte! Ich hoffe Max Eberl schickt ihm einen Genesungskorb und gute Besserungswünsche! Schade das man solch eine Person mit diesem Charakter nicht einfach aus der Vereinschronik löschen kann!

Andreas M.: Wenn ein Spiel so läuft, die Mannschaft alles versucht und sich reinwirft, opfert und nach vorne spielt, kämpft und grätscht, dann steht der Block und das gesamte Stadion hinter der Mannschaft!
Wenn allerdings Alibi-Fussball gespielt wird, gibt’s zurecht Pfiffe, den die Fans geben auch alles und zahlen den vollen Preis, nehmen viele Strapazen auf sich und müssen meistens das Geld sparen in dabei zu sein, verzichten teilweise auf vieles… Deshalb ist es immer ein geben und nehmen und immer im Sinne des Vereins. Hinter der Borussia stehen die alle, in guten wie in schlechten Zeiten!

 Heiko M.: Die komplette Leverkusener Truppe war einfach nur eine Lachnummer. Schwalben, bei denen sogar der Trainer mitmachte und Beschwerten sich immer wieder beim Unparteiischen, obwohl die mit den Entscheidungen mehr als nur leben konnten (—> allein die nicht gegebene Gelb-Rote Karte)!

„Kampf, Elfmeterszenen und Glück“


Bild

Bild: Heiko van der Velden
Puh, das war knapp, aber am Ende gewinnt die Fohlenelf mit 1:0 bei Fortuna Düsseldorf und steht nun in der nächsten Runde des DFB-Pokals. Das entscheidende Tor schoss  Thorgan Hazard in der 53. Spielminute.
​Die Auslosung des Achtelfinales findet am Sonntag um 18:00 Uhr statt (live in der ARD).
 

Für die Bilder vom Spiel hier klicken.Im folgenden findet ihr Meinungen einiger Fans zum Spiel und Situationen von bestimmten Spielern:

Gregor K.: Das war DFB-Pokal wie man ihn nur am Reißbrett zeichnen kann – Kampf, Elfmeterszenen, stellenweise tollen Kombinationen hüben wie drüben. Glück hatten beide, daher könnte theoretisch das Spiel noch laufen. Wir sind weiter, das zählt!Stephan W.: Jeder, der  selber mal Fussball gespielt hat, weiß wie es ist nach so einer Niederlage wie gegen Leverkusen auf dem Platz zu stehen und gegen einen Gegner zu spielen der “nur“ in der zweiten Bundesliga spielt – dazu ist es noch ein Derby.
Es war bestimmt kein allzu tolles Spiel, aber es wurde gekämpft – gewonnen und wir sind eine Runde weiter!
Gegen Hoffenheim muss natürlich viel mehr kommen, aber auch dort ist alles möglich. Jetzt einfach mal zufrieden sein!

Andreas G.: Wenn der Grifo zur Winterpause noch da ist, würde mich das wundern.
Was ist mit Oxford,Hoffmann und Hermann von Anfang an?
Schaut doch mal was Hecking überall hinterlassen hat und heute das war reines Glück, ich bin mit Herzen Borussen, aber das tut

 nur weh.
Es kann doch nicht jeder Sieg schön geredet werden und so getan werden als wenn alles gut läuft.
Gegen das Team von Julian Nagelsmann gibt es bestimmt wieder einen drauf, weil sich in der Startelf nichts ändert.
Hoffe wie die meisten hier, dass wir mal wieder attraktiven Fussball mit Einsatz und Kampf sehen – mit neuen Spielern die zu uns gewechselt sind.

Jürgen T.:  Ich sag einfach mal nur: Meine Fresse! Die Deutung überlasse ich anderen.
Ein souveräner Bundesligist hat da bei weitem mehr Einfälle nach dem Zufallstor von Hazard und legt vehement nach. Hauptsache weiter, sagt man in diesem Fall wohl dann am Ende. Aber mir fehlt ganz einfach der spielerische Zusammenhalt, was eigentlich lange im Training schon besser hätte eingespielt sein können als das, was man da an absoluter Magerkost auf dem Platz sieht. Im Pokal zählt zwar nur das Weiterkommen, aber dennoch muss das für die Bundesliga sehr sehr kritisch angemerkt werden. Sonst war Leverkusen nicht der letzte Supergau!
Uwe H.:

Glücklicher Sieg und Respekt an Düsseldorf. Warum ein Grifo oder Oxford keine Chance bekommen, keine Ahnung. Man wollte sie doch haben. Aber wo ist der Tempofussball geblieben der uns nach vorne brachte?

Achtelfinale ✅ #borussia #Mönchengladbach #Fohlenelf #F95BMG #DFBPokal #Berlin2018

Ein Beitrag geteilt von Borussia Mönchengladbach (@borussia) am

Die Führung! □□□ #Fohlenelf #borussia #Mönchengladbach #dfbpokal #F95bmg

Ein Beitrag geteilt von Borussia Mönchengladbach (@borussia) am


„Das selbe wie immer, nur dieses mal…“


Nach der hochverdienten 6:1 Niederlage beim BVB hagelt es an Kritik für die Fohlenelf – vor allem Hecking steht bei einigen Fans deutlich in der Kritik.
Was ist eure Meinung zum Spiel?

Wie immer haben wir ein paar Stimmen der Fans für euch zusammengefasst: 
Bild

Ali D.: Wenn man sich alle Spiele bis jetzt anschaut, muss man nicht blind sein zu wissen , das vieles nicht stimmt. Bis jetzt hat kein Spiel so richtig überzeugt. Ideenlos, immer hintenrum, kein Spielwitz, kein Tempo, desolate Abschlussschwäche. Nur ein paar Aktionen und persönliches Können bescherten uns die Punkte, so dass wir besser stehen als Köln. Aber spielerisch sind wir weit weg.Michael K.: Ich bin geschockt über die Hilflosigkeit meiner Mannschaft und über die Tatsache das nicht einer in unserer Mannschaft Führungsaufgaben übernimmt um seinen Debakel entgegen zuwinken . Die Erkenntnis ist das uns Spieler fehlen die in prekären Situationen versuchen das Ruder herumzureißen. Eben leider nur Mittelmaß. Aber trotzdem stehe ich zu meinem Verein.

Edgar G.: Das war Arbeitsverweigerung! Eine Niederlage genen den BVB wäre ok, aber eine solche Vorführung ist blamabel! Ich bin seit 32 Jahren Fan der Borussia, nebenbei für alle Besserweisser und „echten Gladbach Fans“,  normalerweise nicht der Typ der gegen Speiler oder Trainer meckert, aber das war gar nichts, blamabel!. Ich für meine Person fange an dem Trainer und teilen der Mannschaft zu Misstrauen! Mit der Qualität so einen langsamen und schlechten Fußball zu spielen ist echt eine Kunst. Holt die U23 und lasst die ganzen „Stars“ mal auf der Bank sitzen. Der Slomo Fußball unter Hecking kotz mich an! Und Eberl? Zur Zeit auch keinerlei Hilfe! Es wird Zeit die Geschichte BMG wieder neu zu entwickeln und neu zu schreiben!

Sabine R.:

Hecking denkt wohl Hazard ist de Bruyne, aber davon ist er weit entfernt, weiß nicht warum er an dem festhält. Der junge Cuisane hat gezeigt was er kann und darf nicht spielen da wirft man lieber den Kramer rein der ne Pause gebraucht hätte. Da rühmt man sich auf junge Talente zu setzen aber wenns drauf an kommt hat man nicht den Mumm sie einzusetzen.Micka P.: Das selbe Spiel wie immer, nur dieses Mal vom Gegner in der Höhe zurecht ausgenutzt. Die Formation 4-2-2-2 bzw 4-4-2 ist von vor 10 Jahren, wer offensiven Fußball spielen will sollte 4-3-3 oder 4-2-3-1 spielen. Wendt und Elvedi stehen immer mindestens 2 Meter vom Gegner entfernt und versuchen die Flanke abzublocken anstatt energisch zu attackieren. Ginter und Vestergaard sind beides keine Führungsspieler, sehe kaum Kommunikation auf dem Feld. Einer muss der Leader sein wie einst ein Stranzl, ein Daems, ein Dante etc. Zakaria spielt in Ordnung, heute irgendwie fehl am Platz. Kramer sollte definitiv mal eine Pause einlegen, harter Hund schön und gut, aber bringt einem nix wenn man dadurch nicht bei 100% ist. Hazard muss ganz dringend Torabschluss üben, generell das Offensivspiel ist eine Katastrophe. Kombinationen sind zu einfallslos und ohne den nötigen Offensivdrang, wenn man sie mit den Kombinationen unter Favre vergleicht. Eigentlich bin ich auch kein Fan der Vergleiche von Favre und Trainer X, aber unter Favre liefs halt wesentlich besser was das Offensivspiel anging. Herrmann hat seit seiner Verletzung an Schnelligkeit verloren, Johnson war heute nicht zu sehen, Stindl und Raffael haben kaum Zugriff auf das Spiel gehabt. Der Einzige, der heute weltklasse war, war Tobi Sippel! Was der heute gehalten hat war genial. Wenn er nicht im Kasten gewesen wäre, dann wärs wohl zweistellig ausgegangen. Alles in allem hoff ich auf mehr Rotation und sinnvolle Investitionen in der Winter-Transferphase, vor allem im 6er Bereich und bei den Außenverteidigern.

Ottmar S.: Ich frage mich was Hecking seit seiner Übernahme bewerkstelligt hat, wie man sieht: Nichts. Eberl tut durch seine Fehleinkäufe seines dazu, Gladbach tritt jetzt seit zwei Jahren auf der Stelle und nichts verändert sich, ich höre schon wieder die pro Eberl Fraktion wie sie argumentieren das kann auch mal pssieren ihr müsst wissen wo wir her kommen. Ich sage nur eines T. Tuchel ist auf dem Markt! Wenn Veränderungen gemacht werden sollen, aber da ist Eberl, der wieder nein sagt.


„Das sollte das normalste der Welt sein…“


2:2 in Leipzig – mit Sicherheit kein schlechtes Ergebnis.

Wie immer folgen auch hier noch ein paar Stimmen zum Spiel:
Bild

Bild: Instagram (spiegel1900)
Stephan B.: Über 50 Minuten ein klasse Spiel, viel Kampf, besonders Stindl, Kramer und Zakaria schön giftig. Aber nicht vergessen die ersten 40 Minuten, Elvedi auf der rechten Abwehrseite komplett überfordert, da hatten wir zeitweise schon Glück das RB nicht den Sack zu gemacht hat. Als wird dann mehr aufgerückt sind und im Mittelfeld gestört haben, hat es dann geklappt. Warum in aller Welt man aber vorher RB so viel Platz gelassen hat und das Spiel machen lassen hat, bleibt ein Geheimnis. Immerhin geben die letzten 50 Minuten einem etwas Mut, dass doch mehr in der Mannschaft ist, als wir bisher oft gesehen haben. 

Helmut B.: Kramer hat sich krampfhaft gegen seine Auswechselung gewehrt.
Die erste Halbzeit zum Vergessen, dass war nur ein reagieren, kein agieren.
Für mich auch ein Elfer den man nicht geben muß. Zweite Hälte war dann das was man von einem Bundesligisten erwarten darf, man geht in die Zweikämpfe und gewinnt auch einige davon. Wenn man Leipzig unter Druck setzt machen die Fehler.
Zumindest saß Cuisance mal auf der Bank, auch wenn es nicht zu einer Einwechselung gekommen ist. Herrmann für angeschlagenen Hofmann, da hätte man auch noch öfter wechseln können.
Unentschieden beim letzjährigen Tabellenzweiten und einer bescheidenen 1. Hälfte ist akzeptabel. Was fehlt sind einfach wieder Erfolgserlebnisse sprich Tore und Siege. Gegen die Stuttgarter gehe ich schon wieder optimistischer in die Partie. Trotz allem fehlt mir bei Hecking mehr Mut bei der Aufstellung.
Mathiue R.:

Vielleicht hat unsere Elf jetzt das nötig Selbstvertrauen gewonnen und legt den Respekt vorm Gegner beizeiten ab. Wir brauchen definitiv nicht vor Erfurcht zu erstarren, egal welcher Gegner kommt. Zacharia wirklich stark – eine wirkliche Bereicherung – wer spricht jetzt noch von Mo Dahoud . Wenn Kramer immer so spielt wie in  Halbzeit zwei, dann ist er wieder der, der er vor seiner Leverkusenzeit war. In dem Stil soll es weiter gehen!Marc S.:

Dieses „deutliche Zeichen“ war nach den teils leb- und leidenschaftslosen Auftritten gegen Augsburg und vor allem Frankfurt auch bitter nötig! Davon abgesehen sollte das eigentlich das normalste der Welt sein, dass sich eine Mannschaft in ein solches Spiel im wahrsten Sinne des Wortes reinbeißt, wenn es schon gerade spielerisch nicht besonders läuft.
Allein dass das jetzt hier extra erwähnt wird, dass Borussia auch kämpfen kann, zeigt ja, dass in der Beziehung in letzter Zeit irgendwie was schiefgelaufen sein muss.
Das Spiel gestern war in vielerlei Hinsicht ein positives Zeichen. Es muss aber auch nur ein erster Schritt in die richtige Richtung gewesen sein. Bereits am Dienstag zu Hause gegen Stuttgart und am Samstag in Dortmund muss da weitergemacht werden, wo wir in Leipzig aufgehört haben. Mit Herz und Leidenschaft um jeden Ball und jeden Meter Boden kämpfen erwarte ich einfach IMMER. Und wenn man dann am Ende mal n Spiel verliert, dann ist es eben so!


Unnötig!


Wie nach jedem Spiel fassen wir ein paar Meinungen der Fans zusammen – so auch heute vom Spiel in Augsburg. Was ist eure Meinung zum Punkt?
Bild

Bild: Yannick Hofmann
Masei M.: Eine sehr schöne erste Halbzeit. Nicht fehlerfrei, aber die Einstellung hat gestimmt.  Was dann in Halbzeit zwei los war, soll mal einer erklären. Wahrscheinlich die Standard Phrasen, aber das kann langsam nicht sein. Warum stellt man ein gutes Spiel ein? Warum spielt man immer wieder so passiv und bettelt um das Gegentor? Einfach zu ärgerlich. Da hat man eine Konterchance und keiner kommt mit nach vorne, man hätte den Sack zu machen können. Man hat Augsburg ins Spiel kommen lassen und selber stark gemacht.Carsten F.:

Die zweite Halbzeit war eine absolute Frechheit! Dazu die Wechsel, es war ein körperbetontes Spiel und dann wird Zakaria ausgewechselt und Benes eingewechselt. Wir lauern auf Konter und dafür braucht man schnelle Spieler und dann wird ein Hofmann statt einem Johnson (der später noch kam) eingewechselt, selber schuld.Voler C.: Wenn man so um den Ausgleich bettelt, dann ist dieser auch völlig verdient! Augsburg war in der zweiten Halbzeit klar die bessere Mannschaft! Angst macht mir nur, dass wenn man sieht, wer die Tore in den beiden ersten Spieltagen geschossen hat. Wenn die Def

ensive besser ist als die Offensive, dann Gute Nacht! Unsere Meinung: 

Unnötig – denn da war deutlich mehr drin. Trotz des frühen Gegentores hat sich das Team schnell zurückgekämpft und in der Offensive eine teilweise sehr gute Leistung gezeigt. In der kompletten ersten Halbzeit hatte man das Spiel eigentlich gut im Griff und lediglich ein paar Konter der Augsburger zugelassen. Bis zur 45. Minute konnte man mit dem Spiel mehr als zufrieden sein, warum jedoch in der zweiten Halbzeit das Fußball spielen komplett eingestellt wurde, ist absolut unerklärlich. In den zweiten 45. Minuten gelang der Fohlenelf nicht ein Schuss auf das Tor, die Augsburger hingegen hatten 6-7 hochkarätige Chancen, was auch zeigt, dass man sich hat deutlich zu tief in die eigene Hälfte hat drängen lassen. Durch das ständige krampfhafte Verteidigen war es mehr als absehbar, dass das Heimteam noch zum Ausgleich kommt und nur ein Punkt, der auch sehr glücklich war, mit nach Mönchengladbach genommen wird. Dass dies kurz vor Schluss passierte, ist mehr als unglücklich, aber leider verdient. 

Das die Borussia sich in Augsburg schwer tut ist aber keine Überraschung, denn bisher konnte man dort in der ersten Bundesliga noch nie gewinnen (letzter Sieg in Augsburg: 2. Bundesliga – 07.03.08 – 0:2). Nach den ersten drei Pflichtspielen stehen zwei Siege und ein Unentschieden zu Buche. Wenn man die meisten Fans vor der Saison gefragt hätte, hätte man das mit Sicherheit, vor allem wegen dem Derbysieg, so unterschrieben.

Jetzt steht eine Länderspielpause an, in der Dieter Hecking an den schwächen, die vor allem heute in Augsburg sichtlich wurden, arbeiten kann. 

„Der Völler lacht sich bestimmt immer noch schlapp.“

 

Stimmen zum Ausscheiden gegen Schalke.Gregorio: Platzfehler, falscher Elfer und Stindls Verletzung. Drmic ist ein Regionalligaspieler. Wir haben heute wieder einmal zu 10. gespielt.

Karsten B.: Es macht wenig Spaß wegen so einem Spielverlauf rauszufliegen, aber das ist nunmal Fußball. Schlimmer fand ich die Kommentare sogenannter Fans, die noch bei der Führung einzelne Spieler beschimpfen und beim ersten Gegentor die Mannschaft schon aufgeben. Das geht jetzt schon länger so und geht mir schwer auf den Keks. Das hat mit Fan nix zu tun.​Ulf S.: Natürlich eine komplette Unverschämtheit. So hätten wir uns trotzdem nicht zurückziehen dürfen. Zum Teil sind wir es leider selbst schuld – auch wenn die Treffer für Schalke natürlich geschenkt waren.

Michael G.: Drmic in den Catering bis der die Ablöse abgearbeitet hat. Der schlechteste Stürmer ALLER Zeiten! Der hat nicht einen Zweikampf gewonnen – Hauptsache die Frisur sitzt.

Ole D.: Elfmeter hin oder her, aber so wie wir um das 2:2 gebettelt haben, hätten wir das auch so noch gefangen. Das dritte Spiel hintereinander, in dem wir den Fußball zur Halbzeit einstellen. Dann sind wir es auch selber Schuld.

Tobias H.: Schön gekämpft, schön gespielt, trotzt vieler Verletzen und einem nicht geplannten frühen Wechsel einen 2:0 Vorsprung erspielt! VERDIENT! Und Dann durch eine dummen Hugel im Rasen, und Schiedsrichter die nicht genug Möhren essen, doch noch ausgeschiede

n, Geschichten die nur der Fussball schreibt… Aber damit sollten wir uns nicht befassen! Augen gerade aus auf Bayern! Die Jungs sind jetzt am Boden und es ist unsere Aufgabe sie Aufrecht stehen zu lassen! Nein mehr als das! Es ist unsere Aufgabe sie durchs Feld zum Tor zu schreien! Ich weiß das viele hier alles geben, aber nicht mehr alle! Es mögen keine von euch sein, aber trotzdem Leute die auf unserer Seite stehen, doch tuhen sie das wirklich wenn sie nur Fluchen?! Ich sage Fluchen ist nicht, Lieber anfeuern nur so treiben wir díe Jungs an! Egal ob Nord-Süd-West oder Ostkurve! Jeder ist jetzt in der Pflicht gegen Bayern! Wir holen uns die 3 Punkte! Alle für Borussia! Die Seele Brennt weiter!

Daniel E.: Wo war denn bitte der Support unserer Nordkurve?
DAS war ne ganz schwache Leistung!Nach dem 2:1 kommt keinerlei Aufbäumen oder Irgendwas um die Mannschaft nach vorne zu peitschen…, stattdessen nur so’n Singsang, wie „Wenn wir ins Stadion gehen…“ o.ä….
Nicht einmal wurde ein Wechselgesang mit der Südkurve probiert, GAR NICHTS!!!!
Ich denke das Stadion sollte „brennen“.
Sogar Knippi hat versucht den „Kindergarten“ in der Nord zu wecken, was kam??? NICHTS!!!
Eure Aufgabe Stimmung im Stadion zu machen habt ihr in der 2. Halbzeit definitiv nicht erfüllt!

-Hauptsache in der Pause schon das Weiterkommen feiern-

Und dann wundert ihr Euch, dass da nicht mehr von der Mannschaft kommt???
Ein Großteil ist es nicht wert, eine Dauerkarte+ für die Nordkurve zu besitzen!
Gebt se besser ab und holt Euch Sky, hilft der Mannschaft mehr!

Das Ausscheiden kann man jetzt nicht an einzelnen Spielern (Drimic, Stobl oder Hofmann), dem Schiri oder gar dem Greenkeeper fest machen, alles lächerliche Ausreden!

Schalke war in Summe einfach besser!

Daniel B.: Nach dem 4:2 aus der Bundesliga waren das zwei enttäuschende Auftritte. Elfmeter hin oder her. Punkt.

Kai S.: 10 Mio hat der Rumpelstürmer gekostet da hat Eberl mindestens 8 Mio zu viel für bezahlt!. Der Völler zählt bestimmt immer noch das Geld dafür und lacht sich dabei kaputt.

Raimund R.: Oh Gladbach! Oh Hecking! Das Spiel wurde für mich ganz klar in der Halbzeitpause „verloren“. Schon im Hinspiel hat Gladbach einfach hinten drin gestanden, gegen den HSV haben sie auch nach der Halbzeitführung aufgehört, ihren erfolgreichen Offensivfussball zu spielen – und mit Defensivgebolze zu recht verloren. Genauso heute. Es war doch schon zur Halbzeit klar, wie Schalke aus der Kabine kommen würde – und Gladbach läss sich wieder hinten rein drängen. Was sagt Hecking denen in der Kabine? Macht halblang Jungs und stell euch hinten rein? . Das Ausscheiden heute bezeichnet zum dritten Mal in Folge das Unverständnis des Trainers, die Mannschaft auf die 2. Halbzeit einzustellen. Mit hinten drin stehen und die Bälle wegschlagen hat noch nie eine Gladbacher Mannschaft gut ausgesehen. Allerdings waren die 2 Gegentore (Platzfehler, unberechtigter Elfer) extrem bitter. Aber was solls: Schalke wollte weiterkommen, Gladbach dachte, es könnte mit Defensivgebolze irgend etwas reißen. Einfach nur dumm. P.S. Apropos Trainer: Drmic ist kein Fussballspieler, er ist Balljunge! Bitte mal alte Nürnberger Männerfreundschaften durch klare Analyse der spielerischen Fähigkeiten ersetzen! Ansonsten bleibt noch: Glückwunsch Schalke. Macht das Beste draus…

„Losertruppe, mit dummen…“

 

Nach dem Unentschieden gegen Darmstadt gab es wieder viele „Kack-Kommentare“. Wir haben ein paar für euch zusammengefasst. Morgen früh um 11 Uhr gibt es normale Stimmen zum Spiel. Was ist eure Meinung zum Spiel? Schreibt es unten in die Kommentare. Falls ihr noch Kack-Kommentare findet, könnt ihr uns diese gerne senden.
Bild

Raffael beim Versuch an den Darmstädtern vorbei zu kommen. Bild: Heiko van der Velden
Zur Bildergalerie vom Spiel kommt ihr hier.​Hurbert D.: Kramer – Flop, Kolo – Flop, Drimic – Flop, Hofmann – Flo! Bitte sag mir einer, dass wir einen guten Manager haben. Das ist doch nur noch lächerlich was da eingekauft wird und wie das Geld verbrannt wird! Die müssen noch fünf Hotels bauen, das bringt uns in der Tabelle nach vorne, bin mehr als enttäuscht, obwohl ich ein schon ewig zahlendes Mitglied bin. 

Ha P.: Unfassbar schwaches Heimspiel, ein Spiegelbild unserer grottigen Saison! Erbärmlich welche Chancen diese Luschen liegengelassen haben. 

Herrmann L.: Ich hoffe die Mannschaft wird aufgeräumt. So viele Loser, traurig das so viele Chancen nicht verwertet wurden. Einfach nur peinlich. Hätte mal die zweite Garnitur weiter gespielt, alle Stars sind dabei und dann die Scheiße.  Ihr sollt euch  schämen.

Norbert A.: Losertruppe, mit dummen Spielern! Stürmer die nicht treffen, immer weiter spielen und unfähig sind, gegen einen Absteiger zu gewinnen. Mittelfeldspieler, die keinen vernünftigen Pass zu dem Kollegen spielen können(Dahoud). Die Abwehr das reinste Chaos. Schade für die Spieler, die sich den Hintern aufgerissen haben. Hoffentlich sieht Eberl das endlich ‚mal richtig und holt die passenden Spieler!

​Sebastian L.: Erneut ein lächerlicher Grottenkick! Und wenn man bedenkt, dass heute eigentlich die Topelf spielt – und AC nächstes Jahr weg ist, lässt das nur den Schluss Abstiegskampf zu! Erbärmlich dieser blutleere Auftritt gegen Darmstadt! Raffael wird nix mehr reißen, Hofmann is ne Graupe, ebenso Kramer! Und bei den „Toptransfers“ von Eberlkasper muss einem jetzt schon Angst und Bange werden! Köln in der EL – vor uns?! Das sagt doch schon alles! Aber Hauptsache nen Biergarten und ein Hotel gebaut! Lächerlich!

Sven M.: Das Andreas zurück muss finde ich schade, auch wenn er bleiben will, so ist das Geschäft. Dem Söldner Dahoud wünsche ich eine gute Reuse, hoffentlich ergeht es ihm wie Sinan Kurt. Er kann nur drei Schritte geradeaus laufen und will mit den großen Spielen.Hier schon mal zwei Vernünftige Kommentare (mehr morgen):

Tommi S.: „Peinliche Saison“? „Versager“?
Bitte, was?
Neunter geworden nach mehreren (!) Jahren im Internationalen Geschäft. Das ist mehr als okay! Schraubt mal alle eure Erwartungen runter. Schaut euch mal die Etats der anderen Vereine an (Lev, Wob, HH). In Hoffenheim und Leipzig sind nun zwei neue Big Player dabei. Das aufzufangen, mit unseren Möglichkeiten, ist nicht mal einfach so gemacht. Dazu unser Verletzungspech. Seid ihr in jedem Jahr auch Weltklasse in eurem Job? Beruhigt euch mal. Es gibt solche Jahre. Das nennt sich Sport. Seit wann seid ihr Fans? Seit dem Tor von de Camargo gegen Bochum?

Marco K.:

Jetzt ist mal gut! Wir haben einen einstelligen Tabellenplatz und das nach der Hinrunde.  Wir Spielen nicht mehr gegen den Abstieg und das es nicht jedes Jahr Europa wird, ist für mich okay! Habe 20 Jahre Abstiegskampf mit zwei Abstiegen erlebt, bin zufrieden und ohne dreifach  Belastung greifen wir nächste Saison wieder an!