„Das Trauerspiel beenden.“

Puh. Was für ein Auftritt der Fohlenelf.

Am Samstagabend setzte es eine 2:0 Niederlage bei Bayer Leverkusen. Wer im ganzen Spiel nur zwei gute Torchancen hat (eine davon vom Gegner), verliert halt einfach verdient. Was ist eure Meinung zum Spiel der Borussia in Leverkusen?Einige Meinungen der Fans haben wir im Folgenden zusammengefasst. Schreibt eure Meinung in die Kommentrare.

 

Daniel B.: Das wirklich traurige ist, dass Leverkusen heute keine Bäume ausreißt, es aber gegen Dieters Schlafwagenfussball trotzdem locker reicht. Der Dusel-Sieg in Hannover hat das Leiden leider unnötig verlängert, aber irgendwann wird Eberl hoffentlich mal wieder zu Sinnen kommen und das Trauerspiel beenden.Lisa M.: Jeder Angriff wird mit einem Fehlpass und anschließendem Konter beendet. Gegentore waren seit der 25 Minute eine Frage der Zeit. Das ist einfach nix. Aber was rege ich mich auf, war ja zu erwarten. Wer in 14 Pflichtspielen 3 mal gewinnt, hat keine schlechte Phase mehr, sondern der kann einfach nix.Leon P.: Zakaria kann einem leid tun, der Einzige der mit 100% dabei ist. Desto länger man an Hecking und diesem Antifußball fest hält, desto geringer werden die Chancen auf die EL Quali.

Dennis B.: Ein Schlag ins Gesicht für jeden Fan. An Einfallslosigkeit nicht zu überbieten. Lächerlich diese Truppe. Stindl seit MONATEN ein Totalausfall, der gehört mal auf die Bank, Hazard katastrophal, Jantschke (Fußballgott?) hört mir auf, Grifo ist zurecht nicht oft auf dem Platz. Eigentlich müsste man die ganze Mannschaft aufzählen. Zurecht verloren und zurecht sind wir kein Kandidat für einen internationalen Platz. Eine Handschrift von Hecking ist defitniv zu erkennen, er hat die Mannschaft nicht besser, sondern schlechter gemacht. Im Sturm läuft gar nix und über die Defensive brauchen wir gar nicht reden. Ich hoffe, dass Eberl langsam die Augen öffnet und  Hecking entlässt.

Michael D.: Also ich habe lange nix dazu gesagt aber jetzt reicht es auch mir. Da ist nicht zu sehen kein System nix und vor allem was machen die im Training. Da passt einfach gar nichts. Verletzte hin verletzte her aber da stimmt gar nichts mehr. Das muss sich der Trainer ankreiden lassen. Und wehe es wird jetzt was schön geredet diese Niederlage war sowas von verdient.

Tobias L.: Am besten die jungen Spieler draußen lassen die können ja am Rad drehen …
Grifo weiter außen spielen lassen das ist ja genau dem seine Position…
Und weiter einkaufen bei den Vereinen die auch um international spielen die Spieler die da zu schlecht sind ..
Hoffentlich spielt drmic nächste Woche von Anfang an der Macht mich richtig glücklich der affee…
Gott sei Dank haben wir so viele Punkte sonst hätten wir nächstes Jahr Derby mir Köln montags

Ralf G.: 10 mal lieber wie unter Schubert offensiv spielen und verlieren als diesen Angsthasenfussball ansehen zu müssen. Davon hat sich bislang Wolfsburg noch nicht erholt… Die Spieler haben das irgendwann in Fleisch und Blut und dann gehts nur noch gegen den Abstieg.

Alex F.: Danke Hecking für nichts. Was passiert da eigentlich im Training? Seit Bongartz und Gelsdorf habe ich so einen Müll von keiner Gladbacher Mannschaft mehr gesehen. Es ist den Spielern noch nicht einmal möglich, den Ball über 2 Meter zu einem Mitspieler zu bringen. Wenn die in der Hinrunde nicht einigermaßen gepunktet hätten,stünden die jetzt ganz tief unten drin. So jedenfalls geht es nächste Saison nur gegen den Abstieg. Hauptsache, wir vergesen nicht, wo wir herkommen. Dieses Mantra ist wichtiger als das Einfordern von Leistung. Kein Spieler zeigt auch nur im Ansatz, was er kann. Kein Spieler ist besser geworden, ganz im Gegenteil. Anstatt schöne oder wenigstens gewonnene Spiele bekommen wir nach jeder Niederlage nur noch dumme Sprüche aka Worthülsen serviert.


„Sobald der Gegner umstellt, hat Hecking…“

 

Trotz einer guten Halbzeit und einer 2:0-Führung reichte es am Freitagabend nicht zu einem Heimsieg gegen Werder Bremen. Nach erneutem Verletzungspech und einer notwenigen Auswechselung ging das Spiel dahin und die Borussia kam überhaupt nicht mehr zurück ins Spiel. Wie immer sind haben wir einige Meinungen der Fans zusammengefasst. Schreibt eure Meinung gerne in die Kommentare.

Christian B.:  Immer wenn der Gegner umstellt hat Hecking nichts dagegen zu setzen und immer wenn man einen Schritt nach oben machen kann wird unter Hecking versagt.Frank H.:

Also mal im Ernst: Wir haben 8 verletzte Spieler, darunter fehlen uns die Aussenverteidiger, ein Raffael, darüber hinaus muss Zakaria rausgenommen werden und ein Kramer ausgewechselt werden. Bremen hat es dann gut gemacht.Stefan B.: Warum hat man sich so um Oxford bemüht? Hat sich beim ersten Gegentreffer abkochen lassen wie ein Praktikant. Und der Rest? Unterdurchschnittlich. Können am Ende froh sein um den Punkt. Noch 10 Minuten mehr und Bremen hätte auch noch das dritte Tor gemacht.

Frank P.: Ich denke es ist eine Mischung aus vielen Faktoren. Unser Verletzungspech. Eberl hat versäumt in der Winterpause 1-2 Spieler zu verpflichten oder auszuleihen! Gerade ein Stürmer und ein linker Verteidiger fehlt uns sehr. Wir kriechen auf dem Zahnfleisch.
Aber auch ich bin der Meinung Hecking macht keinen Spieler besser eher schlechter. Ende der Saison sollte er selber sagen, ich mache den Trainerstuhl frei!

Markus W.:

Selber schuld? Ohne Bremens Geschenke hätten wir kein Tor geschossen. Es war wieder ein Krampf. Als Bremen dann ernst machte und umstellte hat Gladbach noch weniger entgegengesetzt. Und das ist ein wiederholtes Armutszeugnis des Trainers und der Führungsspieler auf dem Platz, , die nicht in der Lage sind selbstständig etwas zu ändern.Stephan B.: So schlecht fand ich das Spiel bis zur 45. Minute nicht. Auch wenn man zu viele Chancen zugelassen hat, so war es doch eine ordentliche Leistung. Die zweite Halbzeit war dann etwas komisch, für mich war das ein klarer Elfer, da es keine natürliche Handbewegung war und er eben durchaus ein Tor verhindert. Unverständlich. Darf aber nicht darüber hinweg täuschen, dass es zu wenig war, und beim ersten Gegentor sah Sommer auch nicht gut aus, wenngleich auch nie und nimmer ein Bremer so alleine dort stehen darf. Nun ja, Kramer wird bei unseren Ärzten wohl in der nächsten Hinrunde wieder dabei sein, so heißt es wohl Augen zu und durch und einfach die Saison beenden. Seien wir mal ehrlich, mit Europa haben wir nichts mehr zu tun, genauso wie mit dem Abstieg wohl auch nicht.

Caro O.: Jetzt heißt es wieder die Fans stehen nicht genug hinter ihrer Mannschaft. Ja Hecking, wenn man nur noch dabei zuguckt, wie die Mannschaft einen Punkt nach dem nächsten verschenkt und sich einfach nichts ändert, braucht man sich nicht wundern, dass auch die Fans irgendwann keine Lust mehr haben. Kann ja wohl nicht sein, dass seit 11 Spielen, sich nichts groß ändert. Immer das gleiche. Viele Chancen und keiner nutzt sie. Kein Wunder, dass man da am Ende für bestraft wird, wenn man einfach nicht die Tore macht. Und eigentlich sollte man eine Mannschaft motivieren in der Halbzeit. Ich frage mich, was da in der Kabine besprochen wird, dass sich die Leistung so krass verschlechtert. Aber natürlich fehlt uns auch ganz klar „der Mann“ vorne, um Tore zu schießen. Aber Hauptsache ein Sieg und dann sagt Hecking schon „wir haben Europa, als Ziel“. Seh ich im Moment nicht, wo das klappen soll und das sieht man auch am gestrigen Spiel.

Lisa M.: Bin auch kein Hecking Fan. Aber er ist eine solide Lösung. Wer ist denn auf dem Markt, der zu uns will und es definitiv besser macht? Außerdem sollten wir nicht wieder so ein Verein werden, der dauernd den Trainer wechselt. Siehst ja in Hamburg, Wolfsburg und Stuttgart, wo das hinführt.